Bezahlte Online Umfragen

28. Januar 2010

in Geld verdienen

bezahlte online umfragenManch einer sucht im Web den schnellen Weg, Geld zu verdienen.
Angebote gibt es genug – allerdings leider nur wenig seriöse. Viele Anbieter versprechen das schnelle Geld ganz ohne großen Aufwand von zuhause aus.

Ein gutes Beispiel dafür sind bezahlte Online Umfragen. Fast jeder, der eine E-Mail-Adresse besitzt, wird wahrscheinlich schon einmal eine mehr oder weniger seriös anmutende Mail in seinem Postfach gehabt haben, die zur Teilnahme an einer Online Umfrage einlud und dafür auch noch eine Bezahlung oder Prämie versprach.

Was aber steckt dahinter und welche Anbieter sind wirklich vertrauenswürdig? Für den normalen Internetnutzer ist das gar nicht so leicht nachzuvollziehen und man ist ja nach all den negativen Meldungen über Abzocker im Netz grundsätzlich erst einmal misstrauisch bei solch verlockenden Angeboten.

Verdienstmöglichkeiten bei bezahlten Online Umfragen

Allgemein lässt sich sagen, dass es utopisch ist, von einer solchen Nebenbeschäftigung leben zu wollen. Das ist definitiv nicht möglich! Beträge über 500 Euro im Jahr fallen in jedem Fall in die Kategorie „Unrealistisch“.
Wer allerdings Zeit hat und sich die einen oder anderen Euro nebenher verdienen möchte, der kann es auf diesem Weg sicher tun.

Allerdings sollten Sie bei der Wahl der bezahlten Meinungsumfragen, bei dem Sie sich anmelden, vorsichtig sein. Es gibt mehr als ein schwarzes Schaf unter den Anbietern von bezahlten Online Umfragen.

Grundsätzlich ist es unseriös, wenn Sie bei der Anmeldung zuerst einmal zahlen sollen, um in eine Datenbank aufgenommen zu werden. Sie sollten sich vor Augen führen, dass Institute, die solche Online Umfragen durchführen, mit Ihrer Meinung Geld verdienen. Sie werden von großen Unternehmen für ihre Arbeit bezahlt und verdienen nur dann, wenn ausreichend Teilnehmer die Online Umfragen durchführen.

Außerdem gibt es häufig vermeintliche Umfragen, bei denen mit tollen Angeboten für Prämien, Gewinne und Gutscheine geworben wird, die aber nur dem Zweck des Adressen Sammelns dienen. Meist werden nur sehr wenige, recht leichte Fragen gestellt, wie beispielsweise, ob Sie ein Haustier besitzen oder welche Versicherungen Sie nutzen.

Leider sind diese Methoden meist rechtens, da der Nutzer sich beim Absenden der Daten mit den AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden erklären muss – und die wenigsten lesen diese wirklich ganz genau. So kann es passieren, dass statt Präsenten später nur unerwünschte Werbung bei Ihnen eintrifft.

Informieren Sie sich ggf. bei den Verbraucherzentralen. Diese können Ihnen Tipps und Adressen zu seriösen Anbietern bezahlter Online Umfragen geben.

Tipps zum Thema bezahlte Online Umfragen

Wenn Sie nun einen oder mehrere passende Anbieter gefunden haben, dann gibt es den einen oder anderen Kniff, um bei den bezahlten Online Umfragen finanziell recht gut abzuschneiden:

  • Melden Sie sich bei mehreren Anbietern an, denn so steigern Sie die Möglichkeiten, an bezahlten Umfragen teilzunehmen.
  • bezahlte umfragenAchten Sie darauf, Ihr Nutzerprofil immer auf dem neuesten Stand zu halten, denn zum einen wird teilweise schon die regelmäßige Aktualisierung belohnt und zum anderen können Sie so immer in die passenden Umfragen mit einbezogen werden.
  • Achten Sie darauf, immer die passenden Zugangsdaten zur Hand zu haben – wenn diese nicht sowieso auf Ihrem PC gespeichert sind – da einige Meinungsforscher trotz Einladung per E-Mail diese Daten vor Beginn der Umfrage abfragen.
  • Geben Sie ausführliche und ehrliche Antworten auf die gestellten Fragen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: