Günstig einkaufen und preiswert kochen – Tipps zum Kosten sparen im Haushalt

5. Dezember 2009

in Haushalt

guenstig kochen

Ende des Monats und das Budget ist etwas knapp? Das kennt wohl jeder. In dieser Situation wird natürlich auch die Antwort auf die Frage nach dem, was auf den Tisch kommt, deutlich komplizierter.

Gerade Mütter geraten schnell in die Zwickmühle, da es oft unvereinbar scheint, günstig und trotzdem frisch und gesund für den Nachwuchs zu kochen, denn frische Lebensmittel sind oft teurer als Fertiggerichte.

Tipps zum sparsam Kochen und günstig Einkaufen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige hilfreiche Tipps an die Hand geben, mit denen Sie schon beim Einkauf und bei der Zubereitung Ihrer Speisen eine Menge Geld sparen können:

  • Fangen Sie bereits bei der Planung des Wocheneinkaufs an. Überlegen Sie, was Sie im Lauf der Woche kochen möchten und stimmen Sie die Gerichte so ab, dass Sie beispielsweise durch den Kauf von größeren Mengen bestimmter Produkte sparen können (in vielen Fällen können beim Kauf von Angeboten in größeren Mengen auch Teile eingefroren werden!).
  • Außerdem sollten Sie sich vor dem Einkauf stets eine detaillierte Liste der Dinge erstellen, die Sie einkaufen möchten und sich weitestgehend daran halten, da so unnötige „Spontankäufe“ vermieden werden können.
  • Informieren Sie sich im Voraus über Sonderangebote und vergleichen Sie Preise. Auch beim Discounter erhalten Sie qualitativ Hochwertige Lebensmittel oft zu sehr günstigen Preisen.
  • Übrigens: Wer hungrig zum Einkaufen geht, der kauft oft deutlich mehr, als gebraucht wird!
  • Achten Sie vor allem bei frischen Lebensmitteln darauf, nach Saison einzukaufen, da Obst und Gemüse, das gerade nicht in großen Mengen verfügbar ist und importiert werden muss, deutlich teurer ist. Alternativ zu frischen Produkten können Sie ggf. auch auf Tiefkühlware zurückgreifen, die in den meisten Fällen ebenfalls deutlich preiswerter ist. Da durch moderne Gefrierverfahren kaum Nährstoffe verloren gehen, können Sie ohne schlechtes Gewissen zu diesen Produkten greifen.
  • Ersetzen Sie Nudeln oder Reis beim Kochen öfter einmal durch Kartoffeln. Sie sind meist deutlich günstiger und lassen sich unter den richtigen Bedingungen auf Vorrat kaufen und lange lagern.
  • Bei Brot und Brötchen sollten Sie aufs Selbermachen setzen. Zum einen ist der Geschmack von selbst Gebackenem meist viel besser, als bei gekauftem Brot und zum anderen können Sie mit der Wahl günstiger Zutaten auch eine Menge Geld sparen.
  • Für eine gesunde Ernährung ist es völlig ausreichend, ein- bis zweimal pro Woche Fleisch zu essen. Setzen Sie darum mehr auf Qualität statt auf Quantität und kaufen Sie lieber seltener und dafür hochwertigeres Fleisch.
  • Achten Sie beim Kochen darauf, sich an die Mengenangaben zu halten (sofern Sie nicht vorhaben, Reste einzufrieren), denn auch kleine Reste, die weggeworfen werden, kosten Geld.preiswert einkaufen
  • Bei vielen Gerichten bietet es sich allerdings an, große Mengen auf einmal zu kochen und den Überschuss dann portionsweise einzufrieren, um dann später eine Auswahl an preiswerten und schnell zubereiteten „Fertiggerichten“ zu haben.
  • Haben Sie dennoch Reste vom Mittagessen wie beispielsweise Gemüse, dann zaubern Sie doch für den Abend daraus beispielsweise eine leckere Gemüsecremesuppe. Das geht schnell und es muss nichts weggeworfen werden. Auf diese Art und Weise lassen sich viele Speisen „wieder verwenden“ und trotzdem zu neuen leckeren Gerichten kombinieren.

Hierzu finden Sie auf vielen Seiten im Internet leckere Rezepte, Tipps und Anregungen. Außerdem bieten viele Hersteller zusätzlich Gratisproben ihrer Lebensmittel auf den jeweiligen Internetseiten an!

Previous post:

Next post: