Wie finde ich was wo? – Richtig suchen im Internet mit Suchmaschinen

18. Dezember 2009

in PC und Internet

suchen im InternetEs gibt kaum eine so umfassende Informationsquelle wie das Internet. In den Weiten des WWW lassen sich zu fast jedem Thema Informationen finden.

Die große Frage aber lautet: Wo genau finde ich die Informationen, die ich suche und was ist der schnellste Weg dorthin.

Der erste Schritt führt den normalen Internetnutzer sicher zu einer der großen Suchmaschinen – und schon haben Sie in den meisten Fällen eine Trefferliste mit vielen tausend Treffern, die allein durch ihre Länge die meisten User abschreckt und das Gefühl vermittelt, ewig weitersuchen zu müssen.

Zum Einschränken der Ergebnisse hilft es, den eigentlichen Suchbegriff zu spezifizieren, d.h., die Suche durch ergänzende Begriffe einzuschränken.

Beispiel:
Sie suchen nach einem Handwerker in Ihrer Nähe. Wenn die Suche mit dem Begriff „Handwerker“ allein zu viele Treffer bringt, dann ergänzen Sie durch die Angabe des Ortes, in dem Sie suchen und ggf. noch durch die Dienstleistung, die Sie wünschen.
Beispiel: Suche nach einem Geschenk:
Sie suchen originelle Geschenke. Also geben Sie zur Suche Geschenke ein und vervollständigen die Suche noch mit Begriffen wie z.B. “für Männer”.

Unterschiedliche Arten von Suchmaschinen

Zusätzlich sollte man wissen, dass es verschiedene Arten von Suchmaschinen gibt, die man, je nach gewünschtem Ergebnis, zu Rate ziehen kann.

Robot-Suchmaschine

Die erste Art der Suchmaschine ist die Robot-Suchmaschine. Hierzu zählen zum Beispiel bekannte Suchmaschinen wie Google oder Fireball.

Bei dieser Art der Suchmaschinen durchforsten kleine Programme, so genannte Robots, das Internet und schicken die Informationen der von ihnen besuchten Webseiten an einen Server, auf dem die Informationen in einer Datenbank gespeichert werden und bei der Suche dann abgerufen werden können.

Beispiele:

Web-Kataloge

Daneben gibt es so genannte Kataloge.
Die in Katalogen aufgeführten Inhalte werden redaktionell erstellt und dem Suchenden zur Verfügung gestellt, d.h. die Inhalte der angezeigten Ergebnisse werden nicht automatisch gesucht, sondern „von Hand“ erstellt und dem Katalog hinzugefügt.
Nachteil bei der Suche über einen Katalog kann sein, dass man zu ganz speziellen und selten angefragten Themen keine oder nur sehr wenige Ergebnisse findet.

Beispiele:

FTP-Suchmaschine

Sucht man beispielsweise nach einer bestimmten Software, die im Handel nicht mehr erhältlich ist, kann man eine FTP-Suchmaschine zu Rate ziehen. Diese Suchmaschinen durchforsten gezielt FTP-Server, auf denen Software zum Download bereitsteht.

Beispiele:

Meta-Suchmaschinen

Neben den schon genannten Arten gibt es noch die Meta-Suchmaschinen. Diese sind vom Grundprinzip her keine eigenen Suchsysteme. Sie nutzen eine Auswahl schon vorhandener Suchmaschinen und ermöglichen so eine noch breiter gefächerte Auswahl an Ergebnissen.

Nachteile dieser Meta-Suchmaschinen ist oft, dass die Suche sehr lange dauern kann.

Beispiele:

suchmaschinen Wie finde ich was wo? – Richtig suchen im Internet mit Suchmaschinen

Spezialisierte Suchmaschinen

Mittlerweile gibt es viele Suchmaschinen, die auf bestimmte Themen spezialisiert sind. Beispielsweise auf medizinische Informationen (www.mediSuch.de).

Geben Sie in einer solch speziellen Suchmaschine einen Begriff aus der Medizin ein, erhalten Sie tatsächlich nur Ergebnisse, die Informationen aus dem medizinischen Bereich enthalten und nicht, wie bei allgemeinen Suchmaschinen, wahllos gelistete Ergebnisse, die oft nicht zur gewünschten Information führen.

Diese spezialisierten Suchmaschinen arbeiten meist auf der Basis einer Katalog-Suchmaschine und ihre Inhalte werden vorab von Redakteuren gesichtet und erst dann in ein Verzeichnis eingetragen.

Beispiele:

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: